Montag, 10. Februar 2014

[Rezension] Gossip Girl 9: Träum doch einfach weiter


Taschenbuch: 302 Seiten
Verlag: cbj (August 2010)
Sprache: Deutsch
Preis: 6,95€
Buchreihe: Ja, 9 von 11

blair in heathrow, wo sie beim einchecken strafgebühr abdrücken musste, weil ihr gepäck übergewicht hatte. waren es souvenirs für ihre lieben oder lag es an dem kleidersack mit ihrem hochzeitskleid? serena beim lesen (lesen? hallo, aufwachen! die schule ist vorbei!) einer zerfledderten taschenbuchausgabe von »frühstück bei tiffany« auf einer schattigen bank im central park. wenn sie später irgendwann als berühmte schauspielerin im »actor's club« interviewt wird, erinnert sie sich sicher mit rührung an die szene. nate, der in einem drogeriemarkt in east hampton ein paar notwendigkeiten wie augentropfen und kondome besorgte und später schweißgebadet auf einem alten zehngangrad von schwinn durch die straßen kurvt (ah, das spiel seiner muskeln - ich gerate ins träumen!). sekunde mal - was ist eigentlich aus seinem range rover geworden?
ihr wisst genau, dass ihr mich liebt
GossiP.Girl 

» Guten Morgen, Madam! «, flötete eine extrem muntere weibliche Stimme mit näselnd britischem Akzent.

Ist es gemein, wenn ich sage, dass bei der Reihe langsam die Luft raus ist? Ich meine, klar, es gibt einen Haufen Leute, die sie wirklich, wirklich gerne mögen, aber ich finde es mittlerweile nicht mehr besonders interessant. 
Es ist natürlich immer noch eine spannende Geschichte und hatte einen Wendepunkt, den ich überhaupt nicht erwartet habe (aber das lag eher daran, dass ich gar nichts erwartet habe). In diesem Teil hat mir nur Blair gefallen. Sogar Nate ist mir irgendwie auf die Nerven gegangen... 
Das Buch ist ja nicht besonders lang und ich habe es in einem Tag durchgelesen. Es lässt sich gut lesen und der Schreibstil gefällt mir auch, aber mittlerweile bin ich einfach froh, wenn ich sie beendet habe. (Es fehlen glücklicherweise nur noch zwei Teile.)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.