Freitag, 10. Januar 2014

[Rezension] Dash and Lily's Book of Dares


Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Random House (2010)
Sprache: Englisch
Preis: 6,60€
Buchreihe: Nein


Lily has left a red notebook full of challenges on a favorite bookstore shelf, waiting for just the right guy to come along and accept its dares. But is Dash that right guy? Or are Dash and Lily only destined to trade dares, dreams, and desires in the notebook they pass back and forth at locations across New York? Could their in-person selves possibly connect as well as their notebook versions? Or will they be a comic mismatch of disastrous proportions?


Imagine this: You're in your favorite bookstore, scanning the shelves.


Nachdem alle so von diesem Buch geschwärmt haben, habe ich es mir auch von meinem Weihnachtsgeld gekauft. Aber auf Englisch, weil ich ja mehr auf Englisch lesen will.
Ich habe damit am Sonntag angefangen und bin irgendwie nicht so richtig vorangekommen, weil es ja auf Englisch war und ich dann meistens nicht so schnell lese wie sonst. Jetzt glaube ich aber auch, dass ich den Anfang ein bisschen schleppend fand (obwohl ich nicht weiß, warum) und deswegen nicht so richtig vorangekommen bin. Ab Seite 110 oder so ging es aber viel leichter und dann habe ich das Buch auch gleich in einem Rutsch heute durchgelesen. 
Lily und Dash waren beide echt cool. Sie sind beide wirklich lustig und mir hat auch der Schreibstil und die ganze Art des Buches total gut gefallen. Es ist wirklich eine schöne Geschichte und ich überlege, ob ich sie vielleicht am Ende des Jahres noch mal zur Weihnachtszeit lese. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.