Montag, 30. September 2013

[Lesestatistik] September 2013

Hey ihr Lieben!

Hier ist schon wieder der Monatsrückblick. Die Zeit vergeht einfach so schnell, ich kann es gar nicht so richtig glauben, dass ich am Donnerstag schon wieder Ferien habe. Vielleicht schaffe ich in zwei Wochen Ferien noch ein bisschen mehr zu lesen, aber das, was ich so geschafft habe, finde ich auch wieder richtig gut. Ich bin total glücklich darüber, dass ich es jetzt immer ungefähr zehn Bücher im Monat schaffe. Leider habe ich diesen Monat kein Buch noch mal gelesen, was ich aber nächsten Monat auf jeden Fall tun möchte.

Gelesene Bücher: 10

Gossip Girl 6: Ich lebe lieber hier und jetzt, Cecily von Ziegesar 281 Seiten
Der Scherbensammler, Monika Feth 383 Seiten
Vampire Academy 3: Schattenträume, Richelle Mead 378 Seiten
Black Dagger 13: Racheengel, J. R. Ward 447 Seiten
Sookie Stackhouse 2: Untot in Dallas, Charlaine Harris 283 Seiten
Operation Heartbreaker 1: Joe - Liebe Top Secret, Suzanne Brockmann 316 Seiten
Harry Potter und der Feuerkelch, Joanne K. Rowling 767 Seiten
Das Buch der Schatten 7: Schwarze Seelen, Cate Tiernan 255 Seiten
it.Girl 5: Rasant und unwiderstehlich, Cecily von Ziegesar 253 Seiten
The Fault in our Stars, John Green 313 Seiten

Seitenzahl insgesamt: 3676
Seitenzahl pro Tag: 122,5

_________________________________________________________________________________

Lieblingsbuch im September:

Diesen Monat fällt es mir irgendwie ziemlich leicht, mich zu entscheiden. 


Samstag, 28. September 2013

[Rezension] Das Buch der Schatten 7: Schwarze Seelen


Taschenbuch: 250 Seiten
Verlag: cbt (2013)
Sprache: Deutsch
Preis: 7,95

Buchreihe: Ja, 7 von 15


Als Morgan von einer Vision heimgesucht wird, brechen sie und Hunter nach New York auf. Dort scheint ein dunkler Hexenclan Böses zu planen und der Anführer ist niemand Geringerer als Ciaran - der Seelenverwandte und Mörder von Morgans leiblicher Mutter. Auf wen hat er es diesmal abgesehen? In Morgans Vision war ein Wolfjunge das Opfer- ein Symbol für ein Kind? Morgan und Hunter setzten alles daran, dieses Kind zu beschützen...


Mit hämmernden Herzen schoss ich senkrecht hoch.


Das Buch wollte ich eigentlich lesen seit es herausgekommen ist und ich hatte schon vor, es mir zu kaufen als ich es in der Bücherei gesehen habe. Ich habe es mir natürlich sofort ausgeliehen, aber erst als letztes von den Büchereibüchern gelesen, weil ich es mir "aufheben" und nicht so lange auf den nächsten Teil warten wollte, weil der erst im Dezember herauskommt. 
Das Buch hat mir gut gefallen, aber leider nicht so gut wie die vorigen zwei Bände. Es war immer noch interessant und spannend und die Charaktere gefallen mir immer noch sehr. Vielleicht lag es daran, dass einen Ortswechsel gab, aber mit den ersten hundert Seiten konnte ich mich nicht so richtig anfreunden, was bei einem Buch, das nur 250 Seiten hat, irgendwie schwierig ist. 
Morgan mochte ich in diesem Teil irgendwie auch nicht so gerne, dafür aber Hunter umso mehr. Das Ende war super und ich bin jetzt wieder sehr gespannt auf den nächsten Teil. Das Ende hat ein bisschen herausgerissen, deshalb bekommt das Buch von mir vier Punkte.



Mittwoch, 25. September 2013

[Rezension] Harry Potter und der Feuerkelch


Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
Preis: 22,90€
Buchreihe: Ja, 4 von 7


Das vierte Schuljahr beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch- Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird das ganze Jahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

    
In Little Hangleton nannten sie es immer noch das » Riddle-Haus «, obwohl die Familie Riddle schon seit vielen Jahren nicht mehr dort wohnte.


Der vierte Teil ist mein Lieblingsfilm und auch das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich war ja erst ein bisschen geschockt, dass es plötzlich einfach dreihundert Seiten mehr hat, als der dritte Teil, doch die Seiten sind nur so dahin geflogen. 
Ich finde auch, dass Harry Potter total gut in den Herbst passt und es war total super sich mit dem Buch ins Bett zu verkriechen, mit Tee und einer Decke! Ich freue mich schon sehr darauf, die nächsten Teile im Laufe der nächsten Zeit zu lesen.
Der Teil hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war wirklich sehr spannend und im Nachhinein fand ich es gar nicht schlimm, dass es so viele Seiten hatte, weil man dann viel besser in die Geschichte abtauchen konnte.



Dienstag, 24. September 2013

[New in] September 2013 #2

Hey ihr Lieben!

Ich habe schon wieder ein paar Neuzugänge für euch. Normalerweise zeige ich ja die Büchereibücher nicht, aber diesmal waren zwei dabei über die ich mich sehr gefreut habe. Starters will ich ja schon ewig lesen und da es jetzt gleich beide Teile in der Bücherei gab, habe ich sie mir gleich ausgeliehen. Ein ganzes halbes Jahr habe ich von einer Freundin meiner Mutter ausgeliehen, und Schwesternmord und Das Meer der Zeit habe ich mir bei eBay gekauft.


Louisa Clark 
Sie weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. 

Will Traynor
Er weiß, dass es nie wieder so sein wird, wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.


Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ...
Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...



Die 16-jährige Callie lebt in einer Welt, in der eine unheimliche Katastrophe alle getötet hat, die nicht schnell genug geimpft werden konnten – nur sehr junge und sehr alte Menschen haben überlebt. Während die Alten ihren Reichtum seitdem stetig mehren, verfallen die Jungen einer anscheinend ausweglosen Armut. Die einzige Möglichkeit für die jugendlichen Starters, an Geld zu kommen, war bislang die Body Bank. Dort konnten sie ihre Körper an alte Menschen vermieten, um so ihr Überleben zu sichern. Callie ist es gelungen, die Machenschaften des skrupellosen
Instituts zu stoppen. Doch nun sieht sie sich einer viel größeren Gefahr gegenüber: Der Old Man, der mysteriöse Leiter der Body Bank, ist entkommen und trachtet Callie nach dem Leben. In einer erbarmungslosen Jagd wird ihr klar, dass das Geheimnis des Old Man dunkler ist, als sie es jemals erahnen konnte. Denn der Schlüssel dazu liegt in ihrer eigenen Vergangenheit verborgen.




Vor dem Haus der Pathologin Maura Isles wird eine Frau erschossen - die Maura bis aufs Haar gleicht! Detective Jane Rizzoli ist erleichtert, als ihre Kollegin kurze Zeit später von einem Kongress zurückkehrt. Bei der Leiche handelt es sich offensichtlich um Mauras Zwillingsschwester - von deren Existenz sie selbst nichts wusste. Gemeinsam mit dem einfühlsamen Detective Rick Ballard beginnt Maura nachzuforschen - und gerät dabei in einen blutigen Albtraum: Sie stößt auf Skelette von ermordeten Schwangeren, deren Babys spurlos verschwunden sind. Doch erst als Jane Rizzoli einen anderen Fall untersucht, findet sie den Schlüssel zum Tod von Mauras Schwester ...







Eine junge Frau auf der Suche nach Glück und Erfolg. Ein geheimnisvoller Mann, der nicht aus dieser Zeit zu stammen scheint. Eine Liebe, die keine Zukunft haben kann. 
Als die junge New Yorkerin Kate den attraktiven und reichen Julian kennenlernt, glaubt sie zu träumen, denn er ist fast zu perfekt, um wahr zu sein. Da erhält sie eines Tages mit der Post ein Buch, in dem die Geschichte eines gefeierten britischen Poeten erzählt wird, der im Ersten Weltkrieg gefallen ist. Das Bild auf der Buchrückseite zeigt - IHREN Julian!

Freitag, 20. September 2013

[Rezension] Operation Heartbreaker 1: Joe - Liebe Top Secret


Taschenbuch: 316 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch (2010)
Sprache: Deutsch
Preis: 7,95€
Buchreihe: Ja, 1 von 11


Genau 48 Stunden hat die schöne Medienberaterin Veronica St. John Zeit. Dann muss sie den lässigen Draufgänger Joe Catalanotto in einen vornehmen Aristokraten verwandelt haben: Nur so kann Joe einen hochrangigen Regierungschef doubeln, auf den Terroristen einen heimtückischen Anschlag geplant haben. Schnell wird Veronica klar: Der enge Zeitplan ist nicht die einzige Herausforderung dieses hochbristanten Auftrags! Denn auch zwischen Joe und ihr herrscht Hochspannung: Einerseits verbrennt der attraktive Navy SEAL sie schier mit Blicken. Andererseits scheint er kein Mann, der sein Herz so einfach verschenkt...


Friendly fire.


Das Buch habe ich mir von meiner Mutter geliehen. Sie hat es im Urlaub gelesen und war ziemlich begeistert. Es ist im Prinzip ein ganz "normale" Liebesgeschichte nach dem typischen Muster. Ich dachte, es wäre ganz gut für zwischendurch und wollte es eigentlich an einem Wochenende lesen. Ich habe dann doch noch ein wenig länger benötigt.
Insgesamt hat mir das Buch aber gut gefallen. Ich finde die "Welt" der Navy SEALs, in die man hier eingeführt wird, ziemlich interessant, obwohl man natürlich nicht wirklich etwas darüber erfährt. Die Idee der Geschichte an sich hat mir auch gut gefallen, war aber nicht wirklich etwas Neues oder Besonderes.
Die beiden Protagonisten Joe und Veronica waren wirklich interessant und gut ausgearbeitet. Joe fand ich dabei aber doch sympathischer und auch tiefgründiger als Veronica. 
Nicht zu gut gefallen hat mir das ewige Hin und Her in der Mitte des Buches, obwohl sich das wahrscheinlich nicht so richtig vermeiden lässt, um die Geschichte zu Ende zu führen. Das Ende war auch nicht so richtig mein Fall, weil es ziemlich vorhersehbar war. 
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich denke ich werde ab und zu mal einen Teil der Reihe lesen. Mittlerweile gibt es schon 11. 



Dienstag, 17. September 2013

[Rezension] Sookie Stackhouse 2: Untot in Dallas


Taschenbuch: 283 Seiten
Verlag: Feder&Schwert 2004
Sprache: Deutsch
Preis: 9,95€
Buchreihe: Ja, 2 von 13


Die Kellnerin Sookie Stackhouse hat eine Pechsträhne. Zuerst wird einer ihrer Kollegen ermordet, und es gibt keinerlei Hinweise auf den Täter. Kurz darauf steht sie einer Bestie gegenüber, die ihr mit giftigen Krallen schmerzhafte Wunden zugefügt. Dann: Auftritt der Vampire, die ihr nicht ganz uneigennützig das Gift aus den Adern saugen... und das ist erst der Anfang.


Andy Bellefleur war sturzbetrunken.


Der Anfang hat sich auch hier, wie schon im ersten Teil, etwas gezogen, aber der Rest des Buches hat mir besser gefallen als der erste. Es war sehr spannend und deswegen habe ich es auch schneller durchgelesen. Es hat mir immer noch nicht so richtig gut gefallen, aber es war besser. Sookie war mir in diesem Teil schon sympathischer. Ich weiß nicht so genau woran es liegt, aber so richtig konnte es mich dann doch nicht bedanken. Es hat mich irgendwie gestört, dass die Kapitel immer so lang waren. Und obwohl das Buch noch nicht mal dreihundert Seiten hatte, hat es sich ziemlich hingezogen. 



Montag, 16. September 2013

Wochenrückblick #7

Hallöchen!
Hier kommt mal wieder der Wochenrückblick. Ich hatte heute einen total entspannten Tag und daher auch überhaupt keine Lust auf die nächste Schulwoche, aber im Gegensatz zu der letzten sollte sie doch etwas angenehmer sein. Am Mittwoch schreibe ich meine erste Klausur: Mathe. Ich bin schon ziemlich gespannt, weil ich ausnahmsweise den Eindruck habe, dass ich das Thema verstehe. Das ist eigentlich kein gutes Zeichen. Trotzdem zähle ich schon die Tage bis zu den Herbstferien und es sind nur noch 17. Bis Weihnachten "nur" noch 99. Das ist alles so krass. Ich kann das gar nicht richtig fassen.


Diese Woche habe ich weitergemacht mit der The Mentalist - Folge, die am Montag im Fernsehen kam. Sie hat mir wirklich gut gefallen und es ist gerade alles so aufregend und verwirrend. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Folge. Dann habe ich ein paar Folgen Supernatural gesehen (jetzt bin ich bei Staffel 1, Folge 7) und dann habe ich noch die vierte Staffel von 90210 weitergeguckt (und bin bei Folge 13). Die Staffel gefällt mir bis jetzt nicht ganz so gut, wie die vorigen, aber es ist immer noch wirklich cool.
Filme, habe ich diese Woche drei gesehen. Am Montag hatte ich plötzlich total Lust Fluch der Karibik zu gucken, also habe ich das auch gemacht. Es ist schon ziemlich lange her, dass ich den Film das letzte Mal gesehen habe und er hat mir wieder wirklich gut gefallen. Der erste Teil ist auch mein liebster.


Danach hatte ich Lust auf einen weiteren Film mit Johnny Depp und habe mir Dark Shadows angeschaut. Den Film fand ich aber leider sehr schlecht. Ich konnte ihn irgendwie nicht so richtig ernst nehmen... 


Und heute Abend habe ich Der letzte Kuss mit Zach Braff gesehen. Ich liebe Zach Braff! Und der Film war auch total super. Ich war ja mal wieder etwas spät dran.






Sonntag, 15. September 2013

[Rezension] Black Dagger 13: Racheengel


Taschenbuch: 447 Seiten
Verlag: Heyne (2010)
Sprache: Deutsch
Preis: 7,95€
Buchreihe: Ja, 13 von 20


Der Sympath Rehvenge lernt in Havers Klinik die Krankenschwester und Vampirin Ehlena kennen und fühlt sich sofort zu ihr hingezogen. Doch er verheimlicht ihr seine Vergangenheit und seine Geschäfte, und Ehlena gerät dadurch in große Gefahr...


» Der König muss sterben. «


Dieser Teil konnte mich genauso begeistern, wie der vorige Teil. Mich hat es ziemlich überrascht, dass dieser Teil von Rehvenge handelt (und auch ein bisschen von John). Er hat ja schon in den letzten Teilen eine relativ große Rolle gespielt und deswegen sollte es mich wohl nicht überraschen, aber na ja. Es hat mir auf jeden Fall gefallen, dass es um ihn geht. Auch, wenn er ziemlich kaputt ist (wie alle anderen eigentlich auch) war er mir immer ziemlich sympathisch.
Ich bin wirklich gespannt auf den nächsten Teil. 

Freitag, 13. September 2013

[New in] September 2013

Hey ihr Lieben!
Heute habe ich endlich mal wieder ein paar neue Bücher, die ich euch zeigen kann. Ich freue mich seeehr über alle und kann es kaum erwarten, sie zu lesen :) Es ist bis jetzt erst eins der Herbst/Winter Bücher bei, aber ich bin ziemlich glücklich darüber, dass es immerhin eins ist.






Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter inscribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hazel's story is about to be completely rewritten.











Falsches Geständnis, richtige Lügen Jenny hat schon viele verrückte Partys in Waverly erlebt, aber so heiß wie auf der Miller Farm war es noch nie, als die Scheune in Flammen aufging. Der Direktor kündigt Konsequenzen an und Jenny sorgt sich um ihren Schwarm Julian, dessen Feuerzeug in der Scheune gefunden wurde. Und Tinsley weiß, dass sie als Organisatorin der Fete unter Beobachtung steht. Da hilft nur eins: Feuer mit Feuer bekämpfen und den Verdacht auf Jenny lenken, wen sonst. Wenn sie sich da mal nicht täuscht! 




Iason hat sich entschieden: für die Liebe, für ein Leben mit Mia. Eigentlich perfekt. Aber plötzlich verschwinden Menschen spurlos aus der Stadt. Und ein unheimliches Flüstern spricht in der Nacht zu Mia. Sie fühlt sich gezogen und weiß nicht wohin. Stimmt es, dass die Entführer in Wirklichkeit hinter ihr her sind? Zweifel keimen auf, ob es Mia wirklich bestimmt ist, den Frieden nach Loduun zu bringen. Und bald schon nährt sich der Verdacht, dass sie vielmehr von einer dunklen und gefährlichen Macht gelenkt wird. Als Wächter seines Planeten muss Iason eine folgenschwere Entscheidung treffen und Mia gerät in ein Netz aus Intrigen, in dem sie niemandem trauen kann, am wenigsten sich selbst.


Sie ist seine Stiefschwester. Sie ist jung und unschuldig. Für Rush Finlay ist sie aber vor allem eines: verboten verführerisch. Nach dem Tod der Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.


Blaires Welt bricht mit einem Schlag zusammen. Alles, was sie für wahr hielt, ist nichts als Lüge. Sie weiß, dass sie niemals aufhören wird, Rush zu lieben sie weiß aber auch, dass sie ihm niemals verzeihen kann. Sie versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ohne ihn. Bis ihre Welt erneut erschüttert wird. Doch was tun, wenn der Mensch, der einen am tiefsten verletzt hat, der Einzige ist, dem man noch vertrauen kann?

Mittwoch, 11. September 2013

Autumn come faster #2

Hey ihr Lieben!

Vor ungefähr einem Jahr habe ich einen Post über den Herbst geschrieben und wie sehr ich ihn liebe. Auch, wenn es im Moment wieder wärmer ist, hoffe ich doch, dass nach dem Wochenende endlich der Herbst beginnt. Es gibt so viele Dinge, die ich am Herbst liebe und ich habe auf Tumblr sogar eine Liste gefunden.

Hier möchte ich mich jetzt natürlich auf Nummer 9 beziehen. Decken, knuddeln und Bücher. Ich schreibe einfach ein bisschen über die Bücher, die ich mir im Herbst und im Winter kaufen und, die ich von meinem SuB lesen möchte.


Das hier sind die Bücher von meinem SuB, die ich demnächst lesen möchte. Es sind alles düstere bzw. traurige oder Fantasybücher und ich finde, dass sie alle ziemlich gut zum Herbst passen. Ich bin auf alles sehr gespannt und freue mich schon sehr darauf, sie zu lesen!

Und das sind die Bücher, die ich neben denen, die ich schon mal gezeigt habe, kaufen möchte. Es sind auch hauptsächlich Thriller. Panem möchte ich gerne noch mal auf Englisch lesen und den zweiten Teil am liebsten noch bevor der Film rauskommt und Sternensturm steht schon eewig auf meiner Wunschliste.

Dienstag, 10. September 2013

[Rezension] Vampire Academy 3: Schattenträume


Broschiert: 378 Seiten
Verlag: Egmont Lyx (2009)
Sprache: Deutsch
Preis: 12, 95 €
Buchreihe: Ja, 3 von 6


Rose Hathaway steht vor ihrem Abschluss an der Vampirakademie. Doch sie hat alles andere als Schule im Kopf. Die verbotene Liebe zu ihrem Mentor Dimitri brennt unvermindert in ihr, und seit sie zum ersten Mal einen Strigoi im Kampf getötet hat, wird sie von düsteren Visionen heimgesucht. Da wird Rose vor eine schwere Wahl gestellt. Und egal, wie sie sich entscheidet, sie droht jemanden zu verlieren, den sie liebt...


Seine Fingerspitzen glitten über meinen Rücken, und obwohl sie dabei kaum Druck ausübten, sandten sie doch Schockwellen über mein Fleisch. 


Ich habe extra gewartet diesen dritten Teil zu lesen, weil irgendjemand gesagt hat, dass das Ende ganz, ganz böse ist und ich mir deswegen erstmal den vierten Teil kaufen wollte. Deshalb hat es irgendwie ein bisschen länger gedauert, weil das Buch hier schon ziemlich lange rumliegt.
Der Anfang hat mich allerdings nicht so begeistert. Er war nicht schlecht, aber ich fand ihn nicht so spannend. Es waren so circa die ersten Hundert Seiten und dann kam irgendwie alles auf einmal und ich war wirklich begeistert. Die Charaktere haben sich auch in diesem Teil wirklich toll weiterentwickelt. Besonders Rose. Rose war mir auch in diesem Teil wieder sehr sympathisch. 
Es hat wieder wirklich viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und hatte ehrlich gesagt die ganze Zeit ein bisschen Angst vor dem Schluss.
Der Schluss war auch ziemlich böse. Ich saß wirklich eine Zeit lang da und dachte: NEIN, NEIN, NEIN. Aber es hat mir gut gefallen. Ich liebe das Buch dafür, dass ich das Ende hasse. Ich muss ja nicht unbedingt ein Happy End haben, deswegen finde ich das Ende wirklich gut. Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass die Verluste von Gut und Böse ausgeglichen sind. Es war aber glücklicherweise auch nicht sooo schlimm, dass ich sofort den nächsten Teil lesen muss. Trotzdem bin ich froh, dass ich ihn hier zu Hause habe. Ich werde ihn auf jeden Fall demnächst lesen, aber nicht gleich hinterher. 
Die Reihe gefällt mir wirklich immer besser und ich kann sie nur empfehlen!



 
Design by Mira Dilemma.