Donnerstag, 14. November 2013

[Rezension] Harry Potter und der Orden des Phoenix


Gebundene Ausgabe: 1021
Verlag: Carlsen (November 2003)
Sprache: Deutsch
Preis: 28,90€
Buchreihe: Ja, 5 von 7


Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys im Ligusterweg fest.  Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je - warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er überhaupt nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann...
Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Und dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen...


Der bislang heißeste Tag des Sommers neigte sich dem Ende zu und eine schläfrige Stille lag über den großen wuchtigen Häusern des Ligusterwegs.


Ich liebe es noch viel mehr als vorher.
Den letzten Teil habe ich ja schon unglaublich gerne gemocht und obwohl mir der vierte Film am besten gefallen hat, mag ich diesen Teil von den Büchern bis jetzt am liebsten. Er war einfach perfekt von der ersten bis zur letzten Seite!
Am Anfang hatte ich etwas... sagen wir Respekt vor dem Buch, weil es 1021 Seiten hat, aber das war überhaupt kein Problem. Es hat sich total toll lesen lassen. Wie immer. Es war wieder spannend und lustig und es passiert einfach immer so viel in einem Buch. 
Es ist alles genau richtig mit den Beschreibungen und Handlungen, nie wird etwas zu sehr oder zu wenig ausgeschmückt. Ich finde es immer wieder toll wie ein ganzes Jahr in einem Buch erzählt wird und dabei auf so viele verschiedene Dinge geachtet wird.
Das Ende hat mir wirklich das Herz gebrochen, obwohl ich ja schon wusste, was passiert...
Ich freue mich schon darauf, den nächsten Teil zu lesen, auch wenn ich nicht sagen kann, dass ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Das weiß ich ja schon, aber trotzdem kann ich es kaum erwarten. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.