Dienstag, 26. November 2013

[Rezension] Gossip Girl 7: Sag niemals nie


Taschenbuch: 282 Seiten
Verlag: cbt(Januar 2009)
Sprache: Deutsch
Preis: 7,95€
Buchreihe: Ja, 7 von 10


gesichtet

serena sowie ein nicht identifizierbarer blonder prachtkerl im zentral park zoo, wo sie die vom mittagessen im nicole's übrig gebliebenen sushi-häppchen an die seelöwen verfütterten. blair, die bei barneys zwei nachthemden von la perla kauft. die süße scheint schwer dessoussüchtig zu sein, aber was soll man auch anderes anziehen, wenn man mutterseelenallein in einer suite im plaza hockt und darauf wartet, dass der freund endlich mal auftaucht? vanessa, die sich in einem piercing-studio in williamsburg einen neuen ring für ihre lippe kauft - bah! nate - keine sichtung. wo steckt der typ nur?

keine angst, ich finde ihn.

ihr wisst genau, dass ihr mich liebt
kuss
gossip.girl


» Aufwachen! « 


Ich habe wirklich eine Weile überlegt, ob ich die Reihe noch weiterlesen soll oder nicht. Die Serie habe ich am Anfang ziemlich geliebt, fand sie aber zum Ende hin immer schlechter...
Die letzten zwei (oder drei?) Bücher fand ich auch nicht besonders gut und ich habe auch eigentlich nicht erwartet, dass dieses hier mir besser gefällt, aber da habe ich mich getäuscht.
Es hat mich jetzt nicht total umgehauen, aber ich war doch positiv überrascht und es hat Spaß gemacht, es zu lesen. Ich war schließlich doch froh, dass ich es weitergelesen habe und will die Reihe jetzt gerne beenden. In diesem Kapitel hat mir Vanessa wieder besser gefallen und nur Dan war der Einzige, der mich wirklich irgendwie genervt hat. Es war interessant wie sich alles entwickelt hat und ich bin froh, dass ich bezüglich Blair endlich etwas getan hat. Es hat sich irgendwie eewig hingezögert bis diese Entscheidung endlich getroffen wurde. Das Ende fand ich ziemlich überraschend, aber irgendwie auch ein bisschen unnötig. Aber na ja, Drama, Drama.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.