Freitag, 25. Oktober 2013

[Rezension] Der Schattengänger


Taschenbuch: 414
Verlag: cbt(2009)
Sprache: Deutsch
Preis: 8,95€
Buchreihe: Ja, 4 von 5


Jettes Mutter Imke wird von einem Stalker verfolgt, der besessen von ihren Krimis ist. Als Imke sich ihm entzieht und für ihn unauffindbar ist, sucht er die Nähe zu Jette und gewinnt deren Vertrauen. Jette ahnt nicht, dass sie sich damit in tödliche Gefahr begibt ...


Er blieb ein paar Sekunden reglos sitzen, bevor er die DVD herauszog und den Fernseher ausschaltete.


Das Buch hat mir schon wieder besser gefallen als der dritte Teil. Die Thematik von diesem Buch ist wirklich interessant bzw. furchtbar gruselig. Es wurde auch mal wieder wirklich gut geschrieben und war deswegen unglaublich spannend.
Jette und Merle haben mir in diesem Teil irgendwie nicht mehr soo gut gefallen, aber es war auch nicht so, dass sie mich gestört hätten oder so. Ich finde es sowieso gut, dass es aus so vielen verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde. Irgendwie mag ich die erwachsenen Charaktere lieber als die jüngeren. Besonders Imke und Bert gefallen mir immer besser. Auch Luke, der hier zum ersten Mal auftaucht, ist mir irgendwie sympathisch, aber ich befürchte, dass da noch irgendetwas mit ihm passiert. Deswegen bin ich schon ziemlich gespannt auf den nächsten Teil, aber den gibt es in der Bücherei noch nicht...



Kommentare:

  1. Mir hat das Buch auch ziemlich gut gefallen :) "Der Sommerfänger" fand ich aber noch ein bisschen besser *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da freue ich mich auch schon drauf!

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.