Mittwoch, 25. September 2013

[Rezension] Harry Potter und der Feuerkelch


Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
Preis: 22,90€
Buchreihe: Ja, 4 von 7


Das vierte Schuljahr beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch- Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird das ganze Jahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

    
In Little Hangleton nannten sie es immer noch das » Riddle-Haus «, obwohl die Familie Riddle schon seit vielen Jahren nicht mehr dort wohnte.


Der vierte Teil ist mein Lieblingsfilm und auch das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich war ja erst ein bisschen geschockt, dass es plötzlich einfach dreihundert Seiten mehr hat, als der dritte Teil, doch die Seiten sind nur so dahin geflogen. 
Ich finde auch, dass Harry Potter total gut in den Herbst passt und es war total super sich mit dem Buch ins Bett zu verkriechen, mit Tee und einer Decke! Ich freue mich schon sehr darauf, die nächsten Teile im Laufe der nächsten Zeit zu lesen.
Der Teil hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war wirklich sehr spannend und im Nachhinein fand ich es gar nicht schlimm, dass es so viele Seiten hatte, weil man dann viel besser in die Geschichte abtauchen konnte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.