Dienstag, 9. Juli 2013

[Rezension] Gossip Girl 5: Wie es mir gefällt


Taschenbuch: 251 Seiten
Verlag: cbt (Oktober 2008)
Sprache: Deutsch
Preis: 6,95€
Buchreihe: Ja, 5 von 14


serena und blair flitzten gestern abend noch vor dem nachtisch aus dem frick - und zwar fast nackig. ob blair wohl die kleider präpariert hat, um nicht zu lange mit dem göttlichen nate in einem raum seinzu müssen? jennys neuer freund leo zu später stunde im frick, schick aufgebrezelt im designersmoking, am arm der bekannt kunstmäzenin madame t. allerdings wurde er gestern abend auch auf der upper west side gesichtet. also war es vielleicht doch ein anderer blonder boy? von denen scheint es hier zurzeit nur so zu wimmeln...
Kuss
Gossip.Girl


» Auf welche Insel fahren wir eigentlich? «, fragte Blair Waldorf ihre Mutter.


Als ich mit dem Teil angefangen habe, habe ich mich wieder gefragt, warum ich die Reihe überhaupt fortsetze, weil mich manche Dinge einfach so aufgeregt haben. 
Hier ging es wieder einigermaßen, zumindest die Szenen in den Blair, Serena, Jenny und Nate vorkamen, habe ich wieder gerne gelesen. Nur Vanessa und Dan regen mich immer noch auf, was ich eigentlich echt schade finde. 
Und die Geschichte war wieder... ganz nett, aber irgendwie nichts, was mich so umgehauen hat. Es war auch gar nicht so, dass es nicht interessant war, weil ich die Serie gesehen habe - ich finde, die Bücher haben jetzt schon fast gar nichts mehr mit der Serie zu tun - sondern einfach im Allgemeinen.
Ich habe das Buch zwar in fast einem Tag komplett durchgelesen und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich mir das Buch ausgeliehen habe, WEIL man es einfach so schnell lesen kann und weil es so etwas Nettes für zwischendurch ist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.