Sonntag, 10. Februar 2013

People change, memories don't

Hey, ihr Lieben.
Eigentlich wäre mal wieder Zeit für einen Buchpost oder eine Rezi, aber ich finde im Moment einfach keine Zeit, um "The Carrie Diaries" weiterzulesen, obwohl es mir echt gut gefällt. Denn dieses Wochenende bin ich endlich umgezogen. Ich habe ja irgendwann in den Herbstferien mal erwähnt, dass ich gerade dabei bin zu renovieren und die Tapete abzureißen und so. Na ja, jetzt sind wir fertig und ich werde heute schon zum zweiten Mal hier schlafen. Es ist wirklich toll und alles genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. In der nächsten Woche und auch noch länger werde ich mich erst mal daran machen alles zu dekorieren, Bilder aufzuhängen und so. Ich brauche noch Gardinen und auch sonst sieht es hier ziemlich leblos aus. Morgen werde ich wahrscheinlich auch nicht viel zum Lesen kommen, weil ich zehn Stunden habe, das heißt: Schule bis fünf. Aber das Gute ist, dass ich nicht mehr zur Fahrschule muss, weil ich am Mittwoch die Theorieprüfung bestanden habe. Gott, darüber bin ich so froh. Ich bin mal gespannt, ob ich den Führerschein noch bis zu meinen Geburtstag (Ende März) schaffe, aber ich glaube es irgendwie nicht. Egal. Ich bin jetzt auf jeden Fall froh wieder zwei mehr Abende in der Woche frei zu haben. Auch sonst bin ich leider etwas im Stress, weil ich bis zum Ende der Ferien eine Facharbeit schreiben muss. Das Thema und so ist zwar echt interessant und ich habe es mir auch selbst ausgesucht, aber trotzdem muss ich mich erstmal dazu überwinden überhaupt etwas zu schreiben. Eine Woche habe ich jetzt schon mal komplett gar nichts gemacht außer das Deckblatt und jetzt bleiben mir nur noch fünf Wochen. Tja, wir werden sehen, wie es so vorangeht. 
Aber worüber ich eigentlich schreiben wollte ist, als ich nach und nach die Kartons von meinen alten in mein neues Zimmer getragen habe, war es so merkwürdig, weil es ein wirklich, wirklich komisches Gefühl war die Dinge zu sehen, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben. Die Erinnerungen an Ausflüge mit Freunden, Fotos, Karten und Geschenke. Es war so komisch zu sehen, was mir einmal viel bedeutet hat, was ich hatte und so weiter. Es war einfach komisch. Als ich die ganzen Kartons da stehen sah, dachte ich mir nur: Das war's? Das ist alles, was die letzten 17 Jahren beinhaltet? Es ist so traurig. Wirklich traurig. Also ich empfinde es zumindest so. Die letzten Jahre sind so unglaublich schnell vergangen und es ist einfach traurig, wie wenig davon erhalten geblieben ist. Ich dachte immer, dass mir diese Jahre mal alles bedeuten würden, weil das immer alle sagen. Die Jugend und die Kindheit sind die beste Zeit, aber ich erinnere mich an nur noch so wenig davon. Mhhh, ich weiß echt nicht, wie ich damit umgehen soll oder was ich noch dazu sagen soll, aber keine Ahnung. Es war mir irgendwie ein Anliegen das hier mal zu schreiben.

Kommentare:

  1. (Man, jetzt habe ich einen riesen Kommentar geschrieben, und dann hat es mich rausgeworfen! Ich hoffe, ich kriegs wieder zusammen)

    Das Gefühl kenn ich. Ich habe in den letzten paar Jahren tolle neue Freunde gefunden. Als ich dann letztens über eine Idee für das Geburtstagsgeschenk für meine beste Freundin stolperte, fing ich an nachzudenken. Ich will ihr sowas schenken. Als ich dann so darüber nachdachte, was wir in den letzten 2 Jahren so gemeinsam erlebt haben, wollte mir einfach nichts mehr in den Sinn kommen. Es gibt so vieles, was man einfach vergisst. Da würde ich dann immer am liebsten jeden Moment so gut festhalten, wie es nur geht. Nun ja. Auch aus meiner Kindheit ist mir wenig geblieben.

    Das Motivationsproblem bei Facharbeiten kenn ich ^^ Ich bin im Moment auch gerade dran, aber meine muss ich zum Glück erst im Herbst abgeben. Aber ich hatte jetzt schon eine Woche Ferien, ohne dass ich etwas gemacht habe. Von daher ganz viiiel Motivation von mir! ^^

    Ach ja, darf ich fragen wie alt du bist? Das würde mich gerade brennend interessieren ^^

    Liebe Grüsse
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, entschuldige, ich war gestern etwas müde... Dann bist du also 17? (oder schon 18?)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.