Dienstag, 29. Januar 2013

[Rezension] Blutopfer


Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Preis: 7,95€
Buchreihe: Ja, 2 von 20



Bei seinem Rachefeldzug gegen die finsteren Vampirjäger der Lesser muss Wrath sich seinem Zorn und seiner Leidenschaft für Elisabeth stellen - die nicht nur für ihn zur Gefahr werden könnte.


Kurz vor sechs hielt Butch vor Beths Haus.


Ich hatte in letzter Zeit so unglaublich große Lust auf dieses Buch. Klingt irgendwie bescheuert, war aber wirklich so. Und als ich dann angefangen habe, es zu lesen, dachte ich so: "Na ja, okay. Du hast es wohl doch besser in Erinnerungen. So toll ist es jetzt auch wieder nicht." Aber das hat sich sehr schnell geändert. Es hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste Teil. Auch, wenn ich immer noch nicht so genau nachvollziehen kann. Das Buch ist irgendwie nicht so, wie die Bücher, die ich normalerweise lese. Ich mein, klar, es ist genauso Fantasy wie die anderen Büchern und es kommen genauso Vampire vor... Aber es ist nicht so tiefgründig oder wie auch immer man das nennen könnte. Es ist mehr so: Erotisch und düster. Gut, ich kann auch nicht sagen, dass ich das nicht lese, weil ich es ja so eben gelesen habe :D Aber ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. Wahrscheinlich ist es eher so Erwachsenenfantasy, aber es ist so toll *-* Es klingt so bescheuert, weil ich es nicht erklären kann...
Wie schon im ersten Teil haben mir die Charaktere genauso, wenn nicht sogar noch besser, gefallen wie im ersten Teil. Manche haben sich ziemlich stark verändert und das hat mir auch ziemlich gut gefallen. Es war auch mehr Spannung enthalten als im ersten Teil, zumindest so weit ich mich erinnern kann. Joa, die Richtung in die sich die Geschichte entwickelt hat / entwickeln wird, gefällt mir auch wirklich gut. 
Ich bin heute sogar extra noch in die Bibliothek gerannt, um mir den nächsten Teil auszuleihen. Es war wieder so, dass ich einfach nicht aufhören konnte, zu lesen. Bei manchen Büchern mag ich es ja nicht, sie in einem Rutsch durchzulesen, aber bei diesen hier, ist es genau richtig, finde ich. Liegt wahrscheinlich daran, dass es einfach nicht so tiefgründig ist und man nicht viel über das nachdenken muss, was passiert. Das ist ja irgendwie auch mal ganz gut. 
Also ich wurde auf jeden Fall mehr als positiv überrascht und, obwohl ich mich ja sehr darauf gefreut habe und daher auch ziemlich hohe Erwartungen, wurde ich nicht enttäuscht. Darüber bin ich echt froh und ich freue mich schon auf den dritten Teil. Es gefällt mir auch immer besser, dass die Reihe so viele Teile hat und ich sie noch ziemlich lange weiterverfolgen kann :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.