Freitag, 30. März 2012

[Ich lese...] Die Flucht - Cassia und Ky 2






Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.
Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg.  Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky  –  sondern auch nach sich selbst.

[Rezension] Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie



Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH 
Sprache: Deutsch
Preis: 19,90€
Buchreihe: Nein



Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? 

Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte ...


Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie, aber bei mir war es nicht so.


Ehrlich gesagt, habe ich das Buch hauptsächlich deswegen gekauft, weil ich das Cover so hübsch fand. Nachdem ich dann den Klappentext gelesen hatte, war es eigentlich klar, dass ich dieses Buch unbedingt haben wollte.
Ich muss zugeben die Hauptperson, Sam(antha), war mir am Anfang nicht wirklich sympathisch, was wahrscheinlich auch so geplant ist. In den ersten Tagen kann ich die Handlungen kaum nachvollziehen, später dann aber umso besser.
Die anderen Charaktere - Sams beste Freundinnen, ihre Eltern, ihre Schwester und ihr perfekter Freund - scheinen am Anfang ziemlich ... einfach. Im Laufe des Buches ändert sich jedoch noch und darüber war ich sehr froh. Wenn man sich erstmal in die Geschichte eingefunden hat, ist alles sehr flüssig.
Das Buch ist weder besonders lustig, noch sollte man eine herausragende Liebesgeschichte erwarten. Die hat das Buch aber auch gar nicht nötig. Es würde nur zu sehr vom eigentlichen Geschehen ablenken. Es regt zum Nachdenken an und das finde ich viel wichtiger. Liebesgeschichten gibt es soo viele...
Ohne jetzt spoilern zu wollen, verstehe ich den Satz "Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter" jetzt ganz anders.




 
Design by Mira Dilemma.