Donnerstag, 9. August 2012

[Random] Buchzitate #2

Es gibt einem ein Gefühl der Macht, wenn man etwas beherrscht, womit man anderen schaden kann. Etwas beherrschen bedeutet Macht, so einfach ist das.

Die Bestimmung, Veronica Roth, S. 81


Der Verstand des Menschen kann jedes Unrecht entschuldigen, deshalb ist es so wichtig, dass wir uns nicht auf ihn verlassen.

Die Bestimmung, Veronica Roth, S. 104   


"Und deine Seite?", fragt er leise.
"Tut nur weh, wenn ich atme."
Er lächelt. "Darauf kannst du nicht gut verzichten."
"Peter würde wahrscheinlich eine Party schmeißen, wenn ich mit dem Atmen aufhörte."
"Tja", sagt er, "Ich würde nur hingehen, wenn es Kuchen gibt."

Die Bestimmung, Veronica Roth, S. 286 


Es war sicherlich nicht das Ende der Welt - besonders nicht im Hinblick auf die Dinge, die ihr in letzter Zeit passiert waren -, aber sie würde sich wirklich nicht allzu sehr sträuben, wenn ihr das Schicksal in Sachen Männer zur Abwechslung mal zulächeln würde.
"Was ist mit Max passiert?"
Cameron war überrascht, diese Stimme zu hören. Sie drehte sich um und sah Jack vor ihrem Tisch stehen.
Das Schicksal zeigte ihr offenbar lieber den Mittelfinger.

Für alle Fälle Liebe, Julie James, S. 144 


"Weil ich neugierig bin, wie sich das heute Abend alles entwickelt. Ich stand auf der Treppe, als Jack aufgetaucht ist. Und ich habe mitbekommen, wie du ihn angesehen hast, Cam."
Cameron warf ihre Hände frustiert in die Luft. "Wie soll ich ihn denn angesehen haben?" Egal wie, sie musste etwas dagegen tun.
Amy grinste. "Kennst du die Folge von Tom und Jerry, wo Tom seit Tagen nichts gegessen hat und sich vorstellt, dass Jerry wie ein Stück Schinken aussieht? Ungefähr so."

Für alle Fälle Liebe, Julie James, S. 178 


"Wir haben auch einst geglaubt, die Erde sei eine Scheibe und die Sonne kreist um uns. Die meisten Menschen begnügen sich damit, das zu glauben, was sie sehen. Eines Tages werden wir begreifen, dass die Zeit in Bewegung ist, dass sie sich wie die Erde dreht und nicht aufhört, sich auszudehnen."

Bis ich dich wiedersehe, Marc Levy, S. 36


"Wir sind eine Gattung, die fasziniert ist von der Forschung, die aber Angst hat, Neues zu entdecken."

Bis ich dich wiedersehe, Marc Levy, S. 37   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.