Freitag, 11. Mai 2012

[Random] 20 Bücher, 20 Gedanken #3

#3 Welches Genre gehört zu deiner bevorzugten Urlaubslektüre?

Wenn ich im Urlaub bin, lese ich auch gerne etwas Lockeres. Nicht direkt eine Schnulze, das ist eher nicht so mein Fall, aber im Urlaub bevorzuge ich lustige Bücher. Ich finde es irgendwie nicht so toll, wenn ich am Strand liege und dann nicht von einem Buch loskomme und immer und immer wieder darüber nachdenken muss. Das mag ich lieber, wenn ich zuhause bin. Der Urlaub ist ja dazu da, um mal nicht so viel nachzudenken und sich auszuruhen. 
Aber ich habe trotzdem mal ein paar Bücher herausgesucht, die ich zu dem Thema gefunden (und auch alle bereits gelesen) habe:




Carolin ist sechsundzwanzig - und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten. Kein
Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgibt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt. Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht
allein, und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen "Nummer zweihundertdreiundvierzig" helfen ihr bei einem Neuanfang ... 







Es sollte ein toller Urlaub werden: Christine (45) will nach Norderney, um einer Freundin bei der Renovierung ihrer Kneipe zu helfen. Doch dann wird sie von ihrer Mutter dazu verdonnert, ihren Vater mitzunehmen. Kaum sind sie dort, übernimmt Heinz (73) auch sofort das Kommando auf der Baustelle. Es kommt für Christine aber noch schlimmer, als Papa erfährt, dass auf der Insel nach einem Heiratsschwindler gefahndet wird. Für Heinz ist klar: Das muss Johann sein, der mysteriöse Pensionsgast, der Christines Herz Kapriolen schlagen lässt. Mithilfe von Papas neuen Freunden – 72, 75, 63 Jahre alt – soll Johann zur Strecke gebracht werden... 









Männer kommen, Männer gehen, Schokolade bleibt!

Dichtung und Wahrheit liegen bei Männern bekanntlich oft nah bei einander. Und noch nie ist es einer Frau gut bekommen, auf diesen kleinen Unterschied hinzuweisen. Leider hat Lizzie Nichols genau das getan und ist nun ohne Geld und lügenden Freund in London gestrandet. Zum Glück bietet ihre Freundin ihr einen Catering-Job auf einem französischen Schloss an. Das Schloss ist ein Traum und Luke, der Sohn des Schlossbesitzers, noch traumhafter. Außerdem scheint er jedes von Lizzies niedlichen Pfunden heiß zu begehren. Aber natürlich schlägt das Chaos in Form von Lizzies unwiderstehlich frechem Mundwerk wieder zu. Und plötzlich hat sie alle Hände voll zu tun, um Luke davon zu überzeugen, dass es diesmal Liebe ist

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.